AKTUELL


 

Die Schule hat exzellent abgeschnitten, sowohl bei den absoluten Noten als auch bei dem Parameter „løfteevne“ (die Fähigkeit fachliche Leistungen zu steigern).

 

Die Sankt Petri Schule hat wirklich gute SchülerInnen und LehrerInnen - und zusammen werden alle noch besser. Die FP9-Prüfungen des letzten Schuljahres brachten für unsere SchülerInnen ein historisch gutes Ergebnis. In den fünf Pflichtprüfungen lag der Durchschnitt bei 9,5 (entspricht 1,8 im deutschen Notensystem), was nicht nur eine Verbesserung gegenüber dem Vorjahr darstellt, sondern auch einen der Spitzenwerte in Dänemark.

 

Jetzt wurde am 19. November in Berlingske Tidende die jährliche Statistik der „løfteevne“ ("Steigerungsfähigkeit", s.o.) veröffentlicht. „Løfteevne“ ist die Fähigkeit der Schule, die messbaren Leistungen der SchülerInnen unter Betrachtung ihres statistischen Bildungshintergrunds über das erwartbare Maß hinaus zu steigern. Die Variablen, die zugrunde gelegt werden, sind der Ausbildungsstand der Eltern und andere soziale Bedingungen. Wenn eine Schülerin/ein Schüler auf dem Papier einen guten Ausgangspunkt von zu Hause aus hat, wird erwartet, dass sie/er ein hohes akademisches Level erreicht. Die Schule muss also dazu beitragen eine/n solche/n Schüler/in daher von einem hohen Leistungsniveau auf ein noch höheres Niveau steigern.

 

Die Sankt Petri Schule belegt in der neuen Statistik einen gemeinsamen dritten Platz unter 1415 Schulen mit einem Notendurchschnitt von 1,1 höher als erwartet, und dies ist ein extrem gutes Ergebnis, auf das wir sehr stolz sind.

 

 
 
Larslejsstræde 5 1451 Kopenhagen K | Tlf: +45 33 13 04 62 | E-mail: kontor@adm.sanktpetriskole.dk